News

LOTTERIE KSV Gewinnerlose

hier >>

PREISE: zur Zeit ist es nicht möglich die Preis abzuholen. Sobald sich die Situation ändert werden wir dies bekannt geben.

              Die Preise werden auf jeden Fall bis Weihnachten 2020 reserviert.

Eisstocksport

Allgemeine Infos

Bezirkscup Sieger 2014
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 5. Platz durch Roman Zublasing, 9. Platz durch Franz Morandell, 28. Platz durch Matthias Morandell
Italienmeister Herren Mannschaftsspiel Serie B
Silbermedaille bei der Europameisterschaft der Herren im Zielbewerb Mannschaft durch Roman Zublasing
5. Platz bei der Europameisterschaft der Herren im Einzel Zielbewerb durch Roman Zublasing
4. Platz bei der Europameisterschaft der Herren im Mannschaftsspiel durch Matthias Morandell

 

2014
Italienpokal: 7. Platz
Italienmeister Herren im Zielbewerb durch Matthias Morandell
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 11. Platz durch Franz Morandell
Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft der Herren im Mannschaftsspiel durch unseren Athleten Matthias Morandell
Sommer: Italienmeisterschaft Herren Mannschaftsspiel 6. Platz
Sommer: Italienmeisterschaft Herren DUO Mannschaftsspiel 3. Platz
Sommer: Italienmeister Herren im Zielbewerb durch Matthias Morandell

2013
Italienpokal: 9. Platz
Europacupr für Vereinsmannschaften: 5. Platz
Italienmeisterschaft Junioren U23 im Zielbewerb: 2. Platz durch Philipp Nocker
Italienmeisterschaft Herren Mannschaftsspiel: 2. Platz
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 4. Platz durch Philipp Nocker
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 8. Platz durch Matthias Morandell
Bronzemedaille bei der Europameisterschaft der Junioren U23 im Mannschaftsspiel durch Philipp Nocker
Sommer: Italienmeisterschaft Herren Mannschaftsspiel: 4. Platz

2012
Italienpokal: 4. Platz
Europacup für Vereinsmannschaften: 9. Platz
Italienmeisterschaft Junioren U23 im Zielbewerb: 2. Platz durch Philipp Nocker
Italienmeister Herren Mannschaftsspiel
Italienmeisterschaft Junioren U23 Mannschaftsspiel: 2. Platz
Italienmeister Herren im Zielbewerb durch Franz Morandell
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 5. Platz durch Matthias Morandell
Italienmeisterschaft Herren im Zielbewerb: 7. Platz durch Philipp Nocker
Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft der Junioren U23 im Zielbewerb Mannschaft durch unseren Athleten Philipp Nocker
Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft der Herren im Mannschaftsspiel durch Matthias Morandell
Sommer: Italienmeisterschaft Mannschaftsspiel: 3. Platz
Sommer: Italienmeisterschaft Junioren U23 Mannschaftsspiel: 2. Platz
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Zielbewerb: Philipp Nocker

2011
Italienmeister Junioren U23 im Zielbewerb: Philipp Nocker
Italienmeisterschaft Junioren U23 Mannschaftsspiel: 2. Platz
Italienmeisterschaft Herren: 3. Platz
Europameister Junioren U23 durch den Kalterer Athleten Philipp Nocker
Bronzemedaille bei der Europameisterschaft Junioren U23 durch unseren Athleten Philipp Nocker
Europameister mit der Herrenmannschaft durch den Kalterer Athleten Matthias Morandell

2010
Italienmeisterschaft Herren: 4. Platz

2009
Italienmeisterschaft Herren: 4. Platz
Europameisterschaft Herren: 3. Platz mit Matthias Morandell
Sommer: Italienmeisterschaft Herren 3. Platz

2008
Sieger im Italienpokal Mannschaft Herren
Italienmeister Junioren U23 im Zielbewerb: Matthias Morandell
Italienmeister Junioren U23 Mannschaftsspiel
Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft am Ritten durch den Kalterer Athleten Matthias Morandell
2 Bronzemedaillen bei der 1. Junioren Weltmeisterschaft durch unsere Athleten Matthias Morandell und Harald Christin
Sommer: Italienmeister Junioren U23 Mannschaftsspiel
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Zielbewerb: Matthias Morandell

2007
Italienmeister Junioren U23 im Zielbewerb: Matthias Morandell
Sommer: Italienmeister Junioren U23 Mannschaftsspiel

2006
1. Teilnahme an einem Europacup für Vereinsmannschaften 9. Platz
Italienmeister Junioren U23 Mannschaftsspiel
Italienmeister Junioren U23 im Einzelbewerb: Matthias Morandell
Sommer: Italienmeister Junioren U23 Mannschaftsspiel
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Einzelbewerb: Matthias Morandell

1957 Der Stocksport wird nachweislich schon seit dem Gründungsjahr des KSV von einigen Kalterer Bürgern ausgeübt, und zwar auf dem zugefrorenen Kalterersee auf der Klughammerseite. Im Winter 1957 sitzen sich Walter Ambach, Gottfried Andergassen, Adolf Dissertori, Siegfried Meraner, Walter Meraner, Anton Morandell, Willi Morandell, Alfred Rohregger, Othmar Rohregger, Kurt Roschatt, Luis Volkan und Hubert Wohlgemuth in der Egger-Bar in der Goldgasse zusammen und gründen einen Verein. 1961 Im Jahr 1961 schließt sich der Verein unter der Sektion Eishockey dem Nationalen Eissportverband als Sektion Eisschießen an.

1957
Der Stocksport wird nachweislich schon seit dem Gründungsjahr des KSV von einigen Kalterer Bürgern ausgeübt, und zwar auf dem zugefrorenen Kalterersee auf der Klughammerseite. Im Winter 1957 sitzen sich Walter Ambach, Gottfried Andergassen, Adolf Dissertori, Siegfried Meraner, Walter Meraner, Anton Morandell, Willi Morandell, Alfred Rohregger, Othmar Rohregger, Kurt Roschatt, Luis Volkan und Hubert Wohlgemuth in der Egger-Bar in der Goldgasse zusammen und gründen einen Verein.

1961
Im Jahr 1961 schließt sich der Verein unter der Sektion Eishockey dem Nationalen Eissportverband als Sektion Eisschießen an.

1964
Drei Jahre nach der Gründung werden die Eisstockschützen in den Kalterer Sportverein aufgenommen. Zum ersten Sektionsleiter wird Willi Morandell gewählt, der den Verein ein Jahr lang leitet. Seit den Anfängen wird dieser Sport in Kaltern, der in Deutschland und Österreich schon im 16. Jahrhundert erwähnt wird, mit viel Ehrgeiz und Fleiß betrieben. Man beteiligt sich an den verschiedenen Südtiroler Meisterschaften, die bald in Italienmeisterschaften umbenannt werden, da sich das Eisstockschießen auch auf andere Regionen ausbreitet. Wegen der vielen Stocksportler in Südtirol wird bald eine Klasseneinteilung erstellt, die auch Auf- und Abstiege ermöglicht. Im Jahre 1964 wird in der Baugrube der ehemaligen Kellerei Baron Josef di Pauli (heute Forum Center) ein provisorischer Eisplatz errichtet. Zwischendurch wird auch auf den Montiggler Seen trainiert. Zum ersten Mal wird im Jahre 1964 das so genannte “Weinschießen”, ein Eisstockturnier mit in- und ausländischen Moarschaften, ausgetragen.

1965
Walter Meraner löst seinen Vorgänger Willi Morandell als Sektionsleiter ab und leitet den Verein bis 1969.

1969
Als nächster Sektionsleiter folgt Hubert Wohlgemuth, und zwar von 1969 bis 1971.

1971
In der Amtszeit von Kurt Roschatt, der dem Verein ab 1971 vorsteht, geht für die Kalterer Eisschützen ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung: Auf der Kalterer Höhe bekommen sie ihre eigene Bahn. Jetzt kann die Sektion ihre Tätigkeit so richtig aufnehmen. Die sportlichen Erfolge bleiben nicht aus: In den folgenden Jahren sammeln die Kalterer Eisstockschützen und Moarschaften in den verschiedenen Klassen und Disziplinen ungezählte Landes- und Italienmeistertitel. In den Jahren 1972, 1980, 1982 und 1983 sind die Kalterer in der höchsten Spielklasse (Serie A) gleich viermal Spitze. Von den großartigen Erfolgen der alten Garde (Hermann Schullian, Hermann Gschnell, Karl Luggin & Co.) lassen sich alsbald auch zahlreiche junge Kalterer anstecken.

1972
1972 stellt die Sektion eine Jugendmannschaft mit den Spielern Adolf Andergassen, Helmuth Rigott, Hermann Figl, Robert Roschatt und Franz Morandell auf, die sich sehr erfolgreich an sämtlichen Landes- und Italienmeisterschaften beteiligt.

1977
Diese Kalterer Jugendmannschaft qualifiziert sich über die gesamtstaatliche Meisterschaft für die Teilnahme an der Europameisterschaft, die in Meggima (Pustertal) ausgetragen wird. Die Kalterer belegen am Ende den 12. Rang im Mannschaftsspiel. Im Zielbewerb wird Franz Morandell Elfter.


1978
Bei den Neuwahlen im Jahre 1978 wird Georg Schöpfer zum neuen Sektionsleiter der Eisstockschützen gewählt. Er bleibt für zwei Jahre im Amt. Seine Nachfolger werden Hermann Gschnell (1980 - 1981) und dann Gottfried Bernard (1981 - 1983).

1983
Die längste Amtszeit in der Geschichte der Sektion Eisstocksport hat der im Jahre 1983 gewählte Franz Morandell inne. Er bleibt für elf Jahre Sektionsleiter.

1993
Der KSV stellt wieder eine schlagkräftige Jugendmannschaft auf die Beine. Werner Luggin, Roland Dissertori, Andreas Gschnell und Norbert Luggin holen nun jedes Jahr Meistertitel in den verschiedenen Disziplinen nach Kaltern und werden immer wieder in Italiens Jugendkader berufen.

1994
Hermann Gschnell löst Franz Morandell als Sektionsleiter ab. Mit der Fertigstellung des neuen Kalterer Kunsteisstadions in der Sportzone St. Anton am Altenburger Waldrand wird auch für die Eisstockschützen alles bequemer. Das nicht immer einfache und sehr von den äußeren Temperatur- und Wettereinflüssen abhängige Eismachen fällt jetzt weg. Die Anlage auf der Kalterer Höhe wird nur mehr für Trainingseinheiten und den sommerlichen Betrieb genutzt. Es werden dort Asphaltschießen organisiert und das Sommertraining abgehalten.

1995
Andreas Gschnell, Roland Dissertori und Werner Luggin werden Landesmeister und zwar sowohl auf dem Eis als auch auf Asphalt. In der Zwischenzeit trägt auch die Jugendarbeit neue Früchte. Die Jüngsten im Verein erlernen die Geheimnisse des Stocksports: Matthias Morandell, Harald Christin, Doris Wurz, Albert Pallweber und etwas später Clemens Schullian. Die größte Hoffnung für die Zukunft ist der 13-jährige Nachwuchsathlet Matthias Morandell, der bereits 1994 Vizeitalienmeister im Ziel- und Stockschießen wurde.

1997
An der Spitze des Vereins gibt es wieder einen Wechsel. Bei der Vollversammlung wird Walter Pernstich zum neuen Sektionsleiter gewählt. Dank der verbesserten Trainingsmöglichkeiten setzt Kalterns Eisstocksport zu einem wahren Höhenflug an. Jährlich heimst der KSV mindestens einen Titel ein.

1998
Im Winter 1997/98 ist die Sektion Eisstockschießen auf gesamtstaatlicher Ebene und erstenmals auch international überaus erfolgreich: Landesmeister Schüler U14 Mannschaftsbewerb.Landesmeister Junioren U21 Mannschaftsbewerb.
Bei der Europameisterschaft in Sterzing/Italien:
1. Platz durch Matthias Morandell im Jugend U16-Zielbewerb Mannschaft
1. Platz durch Norbert Luggin im Junioren U21-Einzelbewerb.
2. Platz durch Norbert Luggin im Junioren U21-Zielbewerb Mannschaft
3. Platz durch Norbert Luggin im Junioren U21-Mannschaftsbewerb.
3. Platz durch Roland Dissertori im Junioren U21-Mannschaftsbewerb.
3. Platz durch Matthias Morandell im Jugend U16-Mannschaftsbewerb.
Sommer: Landesmeister Schüler U14 im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Schüler U14 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Sommer: Italienmeister Junioren U21 im Einzelbewerb: Norbert Luggin.


1999
Landesmeister Schüler U14 Mannschaftsbewerb
Landesmeister weiblich im Einzelbewerb: Doris Wurz.
Landesmeister Schüler U14 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.Bei der Europameisterschaft in Bled/Slowenien:
1. Platz durch Matthias Morandell im Jugend U16-Mannschaftsbewerb.

2000
Landesmeister Schüler U14 Mannschaftsbewerb.
Landesmeister weiblich im Einzelbewerb: Doris Wurz.
Landesmeister Schüler U14 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Italienmeister Schüler U14 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Jugend U16 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Topolino-Meister Schüler U14 im Mannschaftsbewerb in Aosta.
Italienmeister Herren Serie B im Einzelbewerb: Norbert Luggin.
Bei der Europameisterschaft in Klagenfurt/Österreich:
1. Platz durch Doris Wurz im Jugend U18-Zielbewerb Mannschaft.
Sommer: Italienmeister Jugend U16: Matthias Morandell.

2001
Landesmeister Jugend U16 Mannschaftsbewerb.
Landesmeister Jugend U16 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Italienmeister Jugend U16 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Jugend U16 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Im November 2001 veranstaltete die Sektion Eisstockschießen des KSV das internationale ARGE ALP-Turnier der Klassen Schüler U14 und Jugend U16, das zu einem vollen Erfolg wurde. Für das Jahr 2006 war wieder eine Austragung in Kaltern geplant, musste aber wegen der Auflösung desARGE ALP Komitees abgesagt werden.

2002
Landesmeister Jugend U18 Mannschaftsbewerb.
Landesmeister Jugend U18 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Italienmeister Jugend U18 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Jugend U18 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Sommer: Landesmeister Jugend U18 im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Jugend U18 im Einzelbewerb: Albert Pallweber.
Sommer: Italienmeister Herren Serie B im Mannschaftsbewerb.

2003
Landesmeister Schüler U14 im Einzelbewerb: Klemens Schullian.
Italienmeister Jugend U18 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Jugend U18 im Einzelbewerb: Albert Pallweber.
Sommer: Italienmeister Jugend U18 im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Jugend U18 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.

2004
Landesmeister Jugend U16 im Einzelbewerb: Klemens Schullian.
Landesmeister Jugend U18 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Junioren U23 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Bezirksmeister Herren im Einzelbewerb: Albert Pallweber.
Bei der Weltmeisterschaft in Graz/Österreich:
Weltmeister im Zielbewerb Mannschaft: Franz Morandell
Sommer: Landesmeister Junioren U23 im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Sommer: Bezirksmeister Herren im Einzelbewerb: Norbert Lugin.

2005
Italienmeister Junioren U23 im Mannschaftsbewerb.
Italienmeister Herren Serie A im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Mannschaftsbewerb.
Sommer: Italienmeister Junioren U23 im Einzelbewerb: Matthias Morandell.
Sommer: Bezirksmeister Herren im Weitenbewerb: Matthias Morandell.

 

 


Derzeitige Anzahl der Mannschaften:
1 Mannschaft in der Serie A, Sommer und Winter;
Anzahl der Spieler im Zielbewerb Einzel: Serie A: 5 Spieler; Bezirk: 7 Spieler.

 

Angaben zum Vorstand

Präsident: Franz Morandell
Ausschussmitglieder: Norbert Luggin, Josef Kastl, Albert Florian, Markus Ciaghi, Matthias Morandell, Harald Christin.

Präsident: Morandell Franz
franz.morandell@rolmail.net
Tel. 333/6089155
Vize Präsident:

Ansprechpartner 1.Mannschaft:
 

Ansprechpartner Jugend:
 

Rechtssitz - Rechnungsadresse: Morandell Franz
Marienweg 7 - Kaltern

Adresse - Sportstelle:
Altenburgerweg 45/B - Kaltern

 



< zurück zu Vereine
lg md sm xs